Samstag, Juni 30, 2007


Zur Abwechslung mal wieder Spiel, genauer: der beste Trailer der letzten Jahre. Liegt vor allem an 'Lonely Soul' von UNKLE.

Freitag, Juni 29, 2007

Anmut und Demut ist wieder da!

Donnerstag, Juni 28, 2007

Mich gäbe es nun auch noch anderswo, wo es mich andererseits noch gar nicht so recht gibt, aber sagt nicht, ich hätte nix gesagt!

Mittwoch, Juni 27, 2007

Man kann immer erst dann selbstlos lieben, wenn man sich damit abgefunden hat, dass man hoffnungslos liebt. Jeder, der was anderes behauptet, ist nichts weiter als ein elender Schwätzer.

Freitag, Juni 22, 2007

Ich fahre reichlich Auto. Das passiert vermutlich zu 65 Prozent auf irgendwelchen As. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich dabei den einen oder anderen Unfall passieren muss, ist dementsprechend hoch. Nun zähle ich mich aber zu den Menschen, die das Gaffen als eine der größten Unsitten überhaupt kategorisieren. Gaffen ist doppelt widerlich. Es beschämt Begafften und Gaffer gleicher-maßen. Letzterer ist sich darüber natürlich niemals bewusst, sonst würde er es nicht machen, der Vollarsch. Dass Gaffen zudem den Verkehr aufhält, müsste ich nicht zusätzlich erwähnen. Ich mache es aber, um der Vollständigkeit meines Ekels genüge zu tun.

Blöd nur, dass ich, wenn ich an einem Unfall vorbeikomme und nicht gaffe, also dass ich immer, wenn ich an einem Unfall vorbeigefahren bin, das ganz dezente Gefühl verspüre, etwas verpasst zu haben. So, wie ich das ganz dezente Gefühl verspüre, etwas verpasst zu haben, wenn die Kollegen morgens von einem supi TV-Gedöns des Vorabends berichten, das ich nicht sehen konnte, weil ich nahezu senderlos lebe. Dieses ganze Verpassen muss ich irgendwie kompensieren. Fernseh-Verpassen geht über Niggemeier, Unfall-Verpassen geht über die Blogbar.

Toll: Dank Grimme-Preis und Yahoo-Werbung kompensiere ich aktuell quasi das Verpassen von 'Massenkarambolage, soundso-viele Halbtote, ähnlich viele Verletzte -- Das große TV-Event'.

Sonntag, Juni 17, 2007


(von links nach rechts: Eiche, Holmes, Watson, Reginald Musgrave)

Oh Gott, allein Watsons Beinhaltung, allein seine Beinhaltung! Überhaupt die Haltungen! Von allen dreien. Die der Schirme. Selbst die Haltung der Eiche. Solche Bilder! In einer Tour! In der Serie. Hach, hach, hach! Ich muss es wahrscheinlich nicht erwähnen, aber ich erwähne es dennoch: Ich bin sowas von begeistert, wie ich es schon lange nicht mehr war.

Samstag, Juni 16, 2007


Ich sach's mal so: Das ist sicherlich das Irrste, was ich je in meiner Referrer-Liste gefunden habe. Abgesehen von all den IE-Nutzern jeden Tag. Aber an die gewöhnt man sich nach und nach. Wie man sich auch an die 'Der Blog'-Sager gewöhnt. Sind sowieso zu 99 Prozent dieselben Menschen. Ganz bestimmt. Wahrscheinlich.

Mittwoch, Juni 13, 2007


Am Samstag Nachmittag im MediaMarkt zufällig entdeckt, gekauft (erste Staffel, ca. 33 Euro), bereits geschaut (664 Minuten).


Gestern Nachmittag in London absichtlich gesucht, gekauft (alle vier Staffeln inklusive Filme, exakt 52 Pfund), aus verständlichen Gründen noch nicht geschaut (2.356 Minuten).

Und wär' Zeit gewesen, wäre ich auf dem Weg zur Paddington Station sicher schnell mal in der Baker Street aus der Bahn* gestiegen. Nur um mich am Asphalt zu reiben, weil es das Haus mit der Nummer 221b ja sowieso nie gab.
Sherlock Holmes war, ist -- und wird vermutlich immer sein -- meine große fiktionale Liebe. Weil er a) so verdammt clever, b) so verdammt gebildet, c) so verdammt exzentrisch, d) so verdammt arrogant, e) so verdammt herzensgut und f) so verdammt unnahbar ist. Habe niemals eine Holmes-Verfilmung gesehen, in der das so gut verkörpert wurde wie in der Serie da oben.

*Hier könnte 'Tube' stehen, aber ich sag' auch nicht 'San Fran' oder 'Big Apple' oder ähnlich aufgesetzten und peinlichen »Ich bin ja so rumgekommen und soooo dicke mitti Weltstädtchens!«-Scheiß.

Montag, Juni 11, 2007

Vor etwa vier Jahren: The Window Shopper
Vor etwa zwei Jahren: The Nurse
Aktuell: The Priss
(Huch! Huch aus zwei Gründen: 'The Window Shopper' und 'The Nurse' waren damals erstaunlich wahr. Aber im letzten Fall kann ich beim besten Willen nicht sagen, ob ich es bin oder nur zu gerne wäre.)

Mittwoch, Juni 06, 2007

»So he sat as I dropped off to sleep, and so he sat when a sudden ejaculation caused me to wake up, and I found the summer sun shining into the apartment.«
Auch nach Jahren des Kennens noch immer ungewollt komisches Zusammensein von Sherlock Holmes (sitzendes 'he') und Dr. Watson (einschlafendes sowie erwachendes 'I'). Gemeinsam unterwegs in 'The Man With The Twisted Lip'.
Ich komm' wirklich niemals nicht aus dem Kicher-Alter raus.

Dienstag, Juni 05, 2007

Oh Mann, oh Mannohmannohmann, also! Wie komplett bescheu-ert muss man eigentlich sein -- und wie gut, dass ich das erst jetzt bemerke, denn so hab' ich mir ganze Monate der Aufregerei er-spart -- also, wie bescheuert muss man eigentlich sein, einen der großartigsten Sätze, die in den letzten Jahren überhaupt gesungen wurden, einfach aus dem Video des Lieds zu kicken? Boah!

I need your grace
To remind me
To find my own.

Sonntag, Juni 03, 2007

Wenn ein Kreationist einen Nicht-Kreationisten als Affenarsch bezeichnet, ist das dann eine Beleidigung oder eine Glaubenskrise?

(Frage, die plötzlich auftauchte, als ich für 2,5 Nanosekunden mal wieder davon überzeugt war, dass die Menschheit handgemacht sein müsse. So viel Schrott kann doch gar nicht zufällig entstehen.)

Samstag, Juni 02, 2007

Interessant: Man fühlt sich selbst dann beschmutzt und für dumm verkauft, wenn man dem Typen einer Drückerkolonne am Ende von 20 Minuten Hin und Her ziemlich genau dargelegt hat, wie durchsichtig sein Gejammer ('sind acht Mann und brauchen 64.000 Euro für den Schulabschluss', 'vom Staat allein gelassen', 'unsere Streetworkerin und die Anwälte können auch nichts machen' und 'Beamten haben uns auf dem Kieker') doch ist.